Logo Linux kommunale
Kontakt  Sitemap  Impressum 

Über Linux Kommunale

Linux wird von kommunalen Anwendern immer öfter als Alternative in Überlegungen zur IT-Strategie einbezogen. Die hat gemeinsam mit der Hewlett-Packard GmbH und unabhängigen Software-Anbietern die Initiative "Linux Kommunale" ins Leben gerufen und erstmals ein durchgängiges Linux-basierendes Lösungsportfolio für Kommunalverwaltungen geschaffen. Seit Dezember 2007 unterstützt die als dritter Hauptsponsor die Initiative.

Mit ausgewählten Software-Entwicklern werden Anwendungen für die Bürokommunikation und für Fachverfahren wie z.B. Meldewesen, Haushaltwesen oder Soziales auf die kostengünstige Open-Source-Plattform Linux portiert oder für Linux neu entwickelt. Unabhängige Institutionen wie die MFG Baden-Württemberg und der Städtetag Rheinland-Pfalz unterstützen die Linux-Initiative von Novell, HP und Ingres.

Novell leistet mit den Server- und Client-Betriebssystemen, den Backup-Tools sowie den Office-Komponenten einen ganz entscheidenden Beitrag zur Initiative „Linux Kommunale“. Die Computersysteme von den Servern über Desktop-PCs, Notebooks und Thin-Clients bis hin zu den Druckerlösungen kommen von Hewlett-Packard. HP gehört zu den wenigen Anbietern im Markt, die eine einheitliche und vollständige Palette an IT-Systemen für Linux-Anwender offerieren. Ingres bringt sich besonders mit seinen Lösungen für unternehmenskritische Anwendungen in die Initiative mit ein. Ein wichtiger Bestandteil von „Linux Kommunale“ sind aber auch die umfangreichen Finanzierungs-, Service- und Support-Dienstleistungen.



 zurück    nach oben